KoLLeGaHs Hp

  Startseite
  pRinZ pi
  Snaga und Pillath
  KOOL SAVAS
  Mr. Long
  Bass Sultan Hengzt
  King Orgasmus
  Bushido Konzert 07
  AMSTAFF Automatikk
  Frauenarzt
  MC Bogy
  AggroBerlin M.O.K
  AggroBerlin Der Neger
  Azad
  DJ MANNY MARC
  Ersguterjunge Lable
  Splash Festival
  Lieblingsrapper
  BEATHOAVENZ
  DESO DOGG
  Samy Delux
  Downloads
  Bushido Bilder
  Harris
  KoLLeGaH
  Alpa Gun
  Grafittis
  Sentino
  Banner
  A.i.d.S
  Videos
  Regeln
  Fler
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   Kollegah



Webnews



http://myblog.de/elektrogetto89

Gratis bloggen bei
myblog.de





Image and video hosting by TinyPic

MOK und Keskin - Game Over



Geboren in Berlin Neukölln, schloss sich Mok der Crew NHS an. Seine Zeit verbrachte er mit Trainbombing. 1994 machte er Bekanntschaft mit Berlin Empire, einer Clique, die auf englisch rappte. Nach ersten Versuchen wurde Mok ein festes Mitglied der Crew. 1995 trennte er sich wieder von ihr und fing wieder mit dem Bombing an. In der gleichen Zeit bildet sich die Crew CMD ("Criminal Minded", eine deutschlandweit verzweigte Bombingcrew. In den folgenden fünf Jahren verbrachte viel Zeit in Tunneln und auf Trainyards.

Image and video hosting by TinyPic

MOK und Automatikk - Asphalt



Seine ersten Rapversuche auf Deutsch machte Mok mit ASEK von der Kaosloge, zur gleichen Zeit lernte er etwa MachOne von Bassboxxx kennen. Man beschloss einige Tracks aufzunehmen. Gemeinsam mit Tony D wurde die Crew DIE ECHTEN gegründet. 2002 nimmt Mok sein erstes bekannt gewordenes Album FICK MOR auf. Es gibt viele Features mit Frauenarzt, der von da an fester Produzent von Mok wird. Da es Probleme bei Bassboxxx gibt, stimmt MOK dem Vorschlag zu, sich von Sido produzieren zu lassen. Gemeinsam mit Tony D tritt er der Rapcrew der Sekte bei. 2002, während die Aufnahmen seines 2. Albums Neukölln Hustlers laufen, wird nach Mok per Haftbefehl gefahndet. Nach der letzten Aufnahme in den Aufnahmestudios von Aggro Berlin wird Mok am 12. September 2002 von der Berliner Polizei festgenommen und in das Untersuchungsgefängnis Moabit in Berlin gebracht. Nach drei Monaten wird er nach Bayern verlegt, wo er 18 Monate in Untersuchungshaft in Stadelheim auf seinen Prozess wartet. Sein Urteil lautet 5 Jahre und 6 Monate Gefängnis. Sein Strafe muss er in Berlin, in der JVA Tegel, absitzen. Nach kurzem Aufenthalt dort wird er jedoch mit Hilfe von Aggro Berlin in den offenen Vollzug verlegt. 2004 gibt die Staatsanwaltschaft die persönliche Habe von Mok frei, unter der sich unter anderem das Master von seinem Album Neukölln Hustlers befindet. Kurz darauf wird es released. In der Zwischenzeit erhält er Lockerungen und beginnt während des Freigangs sein drittes Album Muzik oder Knast aufzunehmen. Die Aufnahmen werden innerhalb von drei Monaten abgeschlossen. Darauf folgend beginnen die Arbeiten an seinem Mixtape MOK - Badboys. Auch dieses wird in weiteren drei Monaten angefertigt. Derzeit arbeitet er an dem Mixtape MOK - Badboys 2, welches schon fast fertig ist und über das Label Sektenmuzik erscheinen wird.

2006/07 soll dann sein Soloalbum MOK - The Hip Hop Shok erscheinen.



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung