KoLLeGaHs Hp

  Startseite
  pRinZ pi
  Snaga und Pillath
  KOOL SAVAS
  Mr. Long
  Bass Sultan Hengzt
  King Orgasmus
  Bushido Konzert 07
  AMSTAFF Automatikk
  Frauenarzt
  MC Bogy
  AggroBerlin M.O.K
  AggroBerlin Der Neger
  Azad
  DJ MANNY MARC
  Ersguterjunge Lable
  Splash Festival
  Lieblingsrapper
  BEATHOAVENZ
  DESO DOGG
  Samy Delux
  Downloads
  Bushido Bilder
  Harris
  KoLLeGaH
  Alpa Gun
  Grafittis
  Sentino
  Banner
  A.i.d.S
  Videos
  Regeln
  Fler
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   Kollegah



Webnews



http://myblog.de/elektrogetto89

Gratis bloggen bei
myblog.de





Kollegah Interview

Also ich hab ma ein kleines Interview mit Kollegah geführt, für rap-kingz.de - Wenn ich in die falsche Kategorie gepostet hab bitte verschieben ^^

_________________


Rap-Kingz.de: Danke erst mal das du dir Zeit genommen hast für Rap-Kingz.de ein paar Fragen zu beantworten

Kollegah: nich der rede wert

Rap-Kingz.de: Wie bist du zum Rappen gekommen? Und wie lange machst du das schon?

Kollegah: ich rap eigentlich seit ich ein kleiner junge war, aber richtig mit aufnehmen erst seit knapp 2 jahren ...da hab ich ein kassettenrecorder genommen mit mikrophon, dann auf kassette aufgenommen den rap und dann mit dem audiorecorder von windows nochma das ganze von kassette auf pc aufgenommen (falls dies jemanden interessiert)

Rap-Kingz.de: Wann können wir uns dein neues Mixtape holen? Wirst du es wieder zum Free Download anbieten?

Kollegah: ich schätze ma dass es so im novemba rauskommt aba natürlich nich zum download, wo denkst du hin

Rap-Kingz.de: Wird es auf deinem zweiten Mixtape features geben?

Kollegah: ich lass wohl paar kollegen was drauf rappen

Rap-Kingz.de: Kommst du gut vorran mit der Produktion?

Kollegah: hab noch nich angefang richtig, hab bis jetz nurn paar beats und paar texte aba wenn ich ma anfang geht das ZACK ZACK mein freund. zack zack.

Rap-Kingz.de: Wirst du dich in Zukunft eher auf Musik, oder auf Schule/Beruf konzentrieren?

Kollegah: ich mach musik nur nebenbei wenn ich grad ma zeit übrig hab, ansonsten geh ich arbeiten

Rap-Kingz.de: Bringst du irgendwann mal ein eigenes Album raus? Mit eigenen Beats und so... und wann?

Kollegah: zuhaeltertape volume two wird ein album auf eigenen beats bzw beats von kollegen sein, volume one war nur freestyle kram zum aufwärmen auf beats die ich zufällig hier aufm pc hatte

Rap-Kingz.de: Mit wem würdest du gerne mal zusammen Musik machen?

Kollegah: the game, beste stimme im rap

Rap-Kingz.de: Hast du dir irgendein Ziel gesetzt das du mit Rap erreichen willst?

Kollegah: nee ich kuck ma wies so läuft, es kommt wies kommt, wenn sich die nächsten tapes gut verkaufen mach ich n majorlabel auf

Rap-Kingz.de: Wer ist dein Favourite Rapper in Deutschland?

Kollegah: snaga

Rap-Kingz.de: Welchen Rapper kannst du absolut nicht ausstehen?

Kollegah: nicht ausstehen wäre übertrieben formuliert, es is mehr so dass die meisten rapper total unintressant sind und mir egal sind

Rap-Kingz.de: OK das wars dann auch schon, Danke nochmal das du dir die Zeit genommen hast!!

Kollegah: ja hey mach ich doch gerne

__________________

www.rap-kingz.de
www.kollegah.de
.............................................................................................
KOLLEGAH
"Boss der Bosse" (ab 09.06.)


Zitat:
Es gibt einen Grund mehr als nur das WM-Eröffnungsspiel, weswegen man sich auf den 09.06. freuen sollte!

Einige verfrühte Meldungen im Netz tauchten auf, doch seit Samstag ist sicher: Selfmade Records released KOLLEGAHs neue CD „Boss der Bosse (Zuhältertape Vol. 2)“ pünktlich. Es sind jetzt auch 17 statt 16 Tracks geworden.

Die ausschließlich exklusiven Beats stammen zum Großteil von Selfmade Producer RIZBO, der es mit seinen detailverliebten, druckvollen Instrumentals exzellent versteht, Kollegahs brilliante Raps perfekt in Szene zu setzen. Somit kann man auch nicht von einem Mixtape sprechen, es ist maximal in Mixtapegeschwindigkeit entstanden.

T.O.N.I. hat wieder ausgepackt und bringt Punchlines „wie niemand sonst“. Dabei sind auch Thementracks, die er im „Kollegah Style“ bringt. Unterstützt wird der Boss diesmal von Labelkollege SHIML und Selfmade-Chef SLICK ONE, sowie der Sängerin SARAH.

Viel mehr brauchen wir nicht zu sagen, auch das zweite Release von Kollegah wird von euch wieder „kaputtgehört“ werden. Ihr wisst, wer der Boss im deutschen Rapbusiness ist und wir entschuldigen uns schon vorab dafür, dass wir die Meßlatte für Deutschrap für den Rest in unerreichbare Höhen geschraubt haben. SELFMADE STYLE.

* „Boss der Bosse (Zuhältertape Vol.2)“ – ab 09.06.2006 erhältlich *


QUELLE: Selfmade Records Newsletter #19 / http://www.selfmaderecords.de/

Cover: HIER


"Boss der Bosse"-Tracklist:

01. INTRO
02. SHOWTIME AGAIN
03. KÖNIG WESTDEUTSCHLANDS
04. TIME IS MONEY
05. MOBSTER MUSIC ft. SHIML
06. BOSS DER BOSSE
07. BEI SONNENUNTERGANG
08. NACHT
09. DU WEINST TRÄNEN
10. KING OF COKE
11. RAUCH ft. SLICK ONE
12. ICH GEB KEIN ****
13. WAS KUCKST DU
14. **** DEIN FAME
15. IMAGE DES PIMPS ft. SARAH
16. SOMMER
17. OUTRO



"BOSS DER BOSSE"-SNIPPET: HIER


SPECIAL bei hiphop.de mit Interview & RMX-Contest:

http://www.hiphop.de/magazin/home.cf...TOKEN=95183507

SHOWTIME AGAIN ACAPELLA: hier


[b]Bestellen:

MZEE-SHOP

Außerdem weitere News zu Kollegahs Website:

01. INTRO02. SHOWTIME AGAIN03. KÖNIG WESTDEUTSCHLANDS04. TIME IS MONEY05. MOBSTER MUSIC ft. SHIML06. BOSS DER BOSSE07. BEI SONNENUNTERGANG08. NACHT09. DU WEINST TRÄNEN10. KING OF COKE11. RAUCH ft. SLICK ONE12. ICH GEB KEIN ****13. WAS KUCKST DU14. **** DEIN FAME 15. IMAGE DES PIMPS ft. SARAH16. SOMMER 17. OUTRO[b]Bestellen:Außerdem
Zitat:
Auf Kollegahs neu designter WEBSITE www.kollegah.de erwarten den Besucher neben aktuellen News, einer Biographie und Bildern auch Kollegahs BLOG, in dem der Boss der Bosse ab sofort regelmäßig aus seinem ereignisreichen Leben berichten wird.
.........................................................................................

Kollegah - Zuhältertape X-Mas Edition

Auch in der ursprünglichen Version hatte Kollegahs Zuhältertape das Zeug zum Classic. Drei Features, sechs Tracks und ein neues Intro auf Beats von Rizbo, Six June und Paul Supreme sind nun noch dazu kommen. Das Ergebnis ist nach wie vor beeindruckend.

Zum Inhalt: thematisch und konzeptionell bleibt Kollege Toni dem Namen des Tapes treu. Nicht ein Track weicht vom Konzept ausgefeilter Punchlines über Gewalt, Waffen, Nutten und Drogen ab. Battle und Geprolle bestimmen alle, nun neunzehn, Tracks. Zu unreflektierter Gewaltverherrlichung, Frauenfeindlichkeit und sämtlichen anderen Gangsta-Rap Disziplinen, gesellt sich dabei


Kollegah - Zuhälter Tape X-Mas Edition

stellenweise auch, von Kollegah und Mr. Chissmann vorgetragener, Rassismus. Wir kommen also auch an Stellen, die selbst und gerade aus Rap-Sicht zuweit gehen.
Wer bei Kollegahs Sprüchen keine moralischen Bedenken hat und sicher ist, dass Fake noch deutlich später anfängt, bekommt aber besten Entertainment-Rap geboten. Sehr geeignet zur Unterhaltung oder zum Ego-pushen.

Zurück zu dem, was dieses Tape meiner Meinung nach wirklich zum Classic macht. Kollegah überzeugt mit einem außergewöhnlichen Wortschatz, Dreifach-Rhymes, präzisen Doubletime Parts und den erwähnten Punchlines und Vergleichen. Was er rhymet hat man so meist noch nicht gehört. Im Gegenteil zu vielen anderen MCs in Deutschland, hat er es neben originellen Mehrfach-Rhymes außerdem drauf, unsaubere Reime so zu delivern, dass sie passen wie das White Tee zu den Air Force Ones. Auch wenn beide Kleidungsstücke im Schrank des 21-jährigen, Gucci-tragenden Nobel-Zuhälters natürlich nicht auftauchen.
Der selbstbetitelte Gangstarapking beherrscht auf doppeldeutigen Wörtern basierende Punchlines ebenso, wie originelle Wortspiele ("...oder nein, warte - ich f*ck' Jennifer Lopez - denn ich bin der Typ, der mit Jenny verlobt is - und Jennifer lobt es...". Auch bei mehrmaligem Durchhören lassen sich immer wieder neue, sitzende Punches finden.
Die zweite Showtime-Strophe taugt als ernsthafter Anwärter auf den Titel "bester deutscher Doubletime-Part". Ebenso wie auf einem Großteil seiner Tracks, wechselt er zwischen normalem Tempo und Doubletime - ein Style, der weit weniger anstrengend als monotoner, Machinegun-Doubletime-Rap, rüberkommt.

Ein technisches Gebiet, auf dem Kollegah noch zulegen sollte/könnte, ist die Vielseitigkeit. Abgesehen von kleineren Rhytmus-Variationen klingt Kollegah oft gleich. Die neuen Tracks gehen hier aber in die richtige Richtung. Das hohe Gesamtniveau und die eingestreuten Doubletime Parts lassen Langeweile sowieso nicht aufkommen.
Lyricism wird auf dem Zuhältertape sicherlich nicht geboten. Themen-Vielfalt, tiefe (oder auch flache) Erkenntnisse über das Leben, Storyteller, Konzept-Tracks und ähnliches, hat der Boss in seiner kurzen Zeit als Rapper bislang nicht ausprobiert.
Die neuen Beats wissen durchaus zu überzeugen, auch wenn sie die (insgesamt eher unpassenden) Bushido-Vergleiche noch bestärken dürften. Beats wie der, der auf Temple Balls den ursprünglichen Torch-Hit Wir waren mal Stars ersetzt, sind definitiv eine starke Bereicherung des Tapes. Gleich zu Anfang zeigt Kollegah im neuen Intro-Track und der Nummer Zwei, Chinatown, dass er auch auf nach-vorne-gehenden Power Tracks und düsteren Selbstmord-Beats überzeugen kann. Auf dem letztgenannten Track findet sich übrigens der Text des alten Intros wieder.

Wirklich etwas anderes sind die neuen Songs trotz etwas anderem Style und "eigener" Beats allerdings nicht. Neue Themen oder konzeptionell aufgebaute Tracks bleiben auch hier aus. Der Beat Rizbos gefällt mir persönlich überraschenderweise weniger als die der anderen, unbekannteren Producer, trotz vielleicht besserer Qualität. Auch der zweite Label Kollege, Favorite, überzeugt auf Kaputt gemacht nicht komplett, trotz guter Strophe bleibt er hinter eigenen Möglichkeiten und Kollegahs hohem Niveau knapp zurück. Casper (Kinder des Zorns) und Mr. Chissmann machen ihren Job ebenfalls gut ohne zu begeistern.





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung